Electrohydraulics for servo presses?

Elektrohydraulik für Servopressen?

Autor Philipp KlimantErstellt am Keine KommentareKategorien pQ – Hydraulics Blog, Themen

Servopressen für die Blechumformung werden heute fast ausschließlich elektro-mechanisch mithilfe von Servo-Torquemotoren angetrieben. Dies könnte sich bald ändern. Auf der EuroBLECH 2016 präsentierte Bosch Rexroth eine wegweisende Demopresse mit elektrohydraulischem Hauptantrieb, integriertem Energiemanagement und intelligenten Maschinenfunktionen.

Der Hauptantrieb setzt sich aus einer Axialkolbenpumpe und einem Hägglunds Radialkolbenmotor zusammen. Es entsteht ein stufenlos verstellbares hydraulisches Getriebe. Der Stößelantrieb lässt sich so hoch flexibel ohne mechanische Eingriffe auf verschiedene Bewegungsabläufe, Kräfte und Drehmomente umstellen – nur per Software und Mausklick.

Von diesem Ansatz gehen große Potentiale für den Bau von Servopressen aus: zum einen verfahrenstechnisch aufgrund des zur Verfügung stehenden hohen Drehmoments über das komplette Drehzahlband, andererseits energetisch. Weil das integrierte Energiemanagement Last- und Speicherspitzen abfedert, kann die Versorgung kleiner dimensioniert werden und der Anschluss wird nach außen geglättet. Dazu kommen Kostenvorteile durch den Wegfall mechanischer Komponenten wie etwa Getriebe.

Die Leistungsfähigkeit des hydraulischen Antriebs ist beachtlich. Durch das konstante Drehmoment sind deutlich größere Ziehtiefen möglich. Die Basis für die intelligenten Maschinenfunktionen, das Sicherheitskonzept sowie die energetische und datentechnische Vernetzung bilden vorkonfigurierte Bausteine aus dem Bosch Rexroth Systembaukasten. Weil alle Komponenten durchgängig i4.0-fahig sind, besteht steuerungsseitig kein Unterschied zur Elektromechanik.

Eingebettet in ein integriertes Gesamtkonzept stellt der elektro-hydraulische Hauptantrieb in vielerlei Hinsicht eine sinnvolle Alternative dar. Unserer Partner Bosch Rexroth stellt damit die Weichen für eine neue Generation an transparenten, leistungsstarken und effizienten Maschinenkonzepten für eine noch wirtschaftlichere Blechumformung.

Über den Autor:

Dr. Philipp Klimant Gruppenleiter Digitale Werkzeugmaschine und Virtual Reality Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.