Connected Automation

Mit Multisensoren schnell zum IoT-Use-Case – Teil 3

In der Fabrik der Zukunft sind Multisensoren die erweiterten Sinnesorgane der Mitarbeiter. Der neue Sensor SCD von Bosch Rexroth konzentriert gleich mehrere Sensoren auf kleinstem Raum. Den Technikern von morgen bieten sich somit schon heute vielfältige Möglichkeiten, um Daten kosteneffizienter zu erfassen und IoT-Use Cases schneller und einfacher zu realisieren. Digitales Multimeter: Ad-hoc wichtige Informationen

Digitales Multimeter als Icebreaker für IoT-Projekte – Teil 2

Mit dem neuen Sensor SCD (Sense Connect Detect) erfüllt Bosch Rexroth die allgegenwärtige Anforderung von Maschinenbauern und Anwendern nach einer deutlich einfacheren und günstigeren Datenerfassung. Dies gelingt sowohl in bereits vernetzten Umgebungen, als auch in Verbindung mit nicht-konnektiven Produkten. Digitales Multimeter: der neue Sensor SCD Das innovative digitale Schweizer Taschenmesser für IoT-Praktiker misst nur 71

IoT-Sensoren – die Sinne der Fabrik der Zukunft – Teil 1

Sensoren sind die Sinnesorgane der Fabrik der Zukunft. Um möglichst viele IoT-Anwendungen kosteneffizient abzudecken, müssen sie drahtlos und energieeffizient kommunizieren und die bislang komplexe Datenerfassung vereinfachen. Datenerfassung in IoT-Projekten zu aufwendig Daten sind der Rohstoff für die Fabrik der Zukunft. Sie sind die Grundlage für laufende Qualitätsverbesserungen, mehr Produktivität und eine höhere Verfügbarkeit von Maschinen

Datendurchgängigkeit für eine perfekte Simulation

Die Simulation von Bearbeitungsprozessen in Werkzeugmaschinen hat sich seit Jahren in der Praxis etabliert. Verbreitet gelangen Simulationssysteme zum Einsatz, die CNC-Funktionalität durch Steuerungsmodelle nachbilden. Dort, wo diese an Grenzen stoßen, hilft die Simulation auf Basis des echten CNC-Kerns weiter. Doch ein Problem bleibt: Wie kommen die erforderlichen Anwendungsdaten in das Simulationsszenario? Anspruchsvolle Bearbeitungstechnologien und komplexe

Wirtschaftlich und intelligent: Handling-Lösungen neu gedacht

Der Markt für Handling- und Robotik-Lösungen ist stark preisgetrieben und lässt dennoch Raum für disruptive Ideen. Den Beleg hierfür liefert Bosch Rexroth mit einem fortschrittlichen Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit modernster Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert. Das Ergebnis: minimale Investitionskosten und höchste Wirtschaftlichkeit vor und während des Betriebs. Hersteller

Innovative Automationslösungen für Additive Manufacturing 2.0

Additive Manufacturing ist ein Wachstumsmarkt, für 2020 werden zweistellige Milliardenumsätze erwartet. Um der disruptiven Technologie aber zu ihrem Durchbruch zu verhelfen und die Schwelle vom bisherigen Prototypen- und Werkzeugbau zur industriellen Massenfertigung zu überwinden, braucht es innovative Automationslösungen. Wollen Maschinenbauer die erforderliche Produktivität zur Serienfertigung erreichen, müssen sie den bislang hohen manuellen Arbeitsanteil, die Ausschussquote

Batteriefertigung: Kapazitätsplus durch intelligente Automation

Hersteller moderner Energiespeicher stehen vor der Herausforderung, leistungsfähigere Batterien zu entwickeln und diese kurzfristig in hoher Stückzahl und Qualität auf den Markt zu bringen. Welchen Beitrag kann die Automation leisten, um unterschiedliche Modelle und Losgrößen schnell und flexibel, aber auch wirtschaftlich und umweltfreundlich zu fertigen? E-Autos, digitale Mobilgeräte, dezentrale Energiespeicher für Wind- oder Solarenergie: im

Der digitale Zwilling ist der Schlüssel in die Fabrik der Zukunft – Teil II

Die auf der Hannover Messe gezeigte modulare Montagelinie von Dassault Systèmes und Bosch Rexroth ist das Ergebnis eines Perspektivwechsels. Fertigungsprozesse vom Produkt kommend zu planen, statt von den Maschinen – das kann der digitale Zwilling realisieren. Marktplätze für digitale Zwillinge, IoT Gateway-Software und offene Systeme werden den Kurs in die Fabrik der Zukunft bestimmen.  

Mit dem digitalen Zwilling zur Fabrik der Zukunft – Teil I

Dassault Systèmes und Bosch Rexroth zeigen am Beispiel einer modularen Montagelinie, wie sich die Fabrik der Zukunft mithilfe von digitalen Zwillingen effizient planen, realisieren und kontinuierlich verbessern lässt. Die wichtigsten Zutaten für das Erfolgsrezept: modellbasiertes Systems-Engineering, intelligente Steuerungen und Antriebe mit offenen Schnittstellen sowie die kontinuierliche Verbesserung durch IoT-Dienste. Hersteller komplexer Produkte und Maschinen stehen

i4.0 Power für Schraubexperten – Starter-Kit für mehr Prozessqualität

© Bosch Software Innovations GmbH Nicht erst seit der VDI/VDE Norm 2862 sind Schraubspezialisten im Produktionsumfeld höchstgefragt. In vielen Unternehmen sind detaillierte Kenntnisse über Komplikationen bei sicherheitskritischen Verbindungen und deren Lösung ein rares Gut. Condition Monitoring und Echtzeit-Analysen können das vorhandene Fachwissen sinnvoll ergänzen und präventiv vor Abweichungen warnen. Maßgeschneiderte Starter Kits helfen beim Einstieg.